KLEIN Betonpumpen Fördereinheit

Aufbau
Die Betonpumpenfördereinheit ist in einen Grundrahmen in stabiler Stahlkonstruktion montiert. Diese Einheit ist für die Montage auf ein entsprechendes Fahrgestell ausgelegt.
 
Antrieb und Leistungsregulierung
Der Antrieb der Betonpumpe erfolgt hydraulisch. Das dazu notwendige Drucköl wird von regelbaren Hydraulikpumpen erzeugt, die wiederum über ein in den Gelenkwellenstrang eingebautes Pumpenverteilerschaltgetriebe angetrieben werden.
Das gesamte Hydrauliksystem arbeitet im offenen Kreislauf. Die stufenlose Einstellung der Betonförderung wird über ein Hydraulikventil vorgenommen, welches die Ölfördermenge der Hydraulikpumpen verändert und damit die Hubzahl der Betonpumpe den jeweiligen Erfordernissen im Einsatz anpasst.
 
Download technisches Datenblatt
KLEIN_Betonpumpenfördereinheit.pdf
PDF-Dokument [59.4 KB]